Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Dorfgemeinschaft: Zwei neue Defibrillatoren für`s Dorf

200520 Defi01aZwei neue Defibrillatoren für Vagen – An Faganahalle und Feuerwehrhaus hängen nun die elektronischen Lebensretter – Ortsbeirat dankt der Gemeinde Feldkirchen-Westerham für die Zusammenarbeit

Auf Initiative des Vagener Ortsbeirates und in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, darunter Andreas Hanrieder (Technische Bauverwaltung) und Holger Dietl (Hausmeister-Gemeindlicher Bauhof), konnten zwei neue Defibrillatoren für die Vagener Dorfgemeinschaft angeschafft werden.

Die beiden Automatisierten-Externen-Defibrillatoren (AED) wurden nun durch die Gemeinde an den neuen Standorten installiert. Plenumssprecher Hubert Steffl und sein Stellvertreter Rupert Meixner trafen sich gemeinsam mit Bürgermeister Hans Schaberl zur Begutachtung eines der neuen Geräte an der Faganahalle.

Direkt am Eingang der Turn- und Gemeinschaftshalle ist der AED gut sichtbar in einem witterungsbeständigen Aufbewahrungskasten angebracht.

Das zweite Notfall-Gerät wurde an der Nordseite des Vagener Feuerwehrhauses, ebenfalls in einem eigenen Aufbewahrungskasten, befestigt.

An der Feuerwehreinfahrtzone und der Einfahrt zur Faganahalle wurde je ein Hinweisschild gut sichtbar angebracht, welches auch Ortsunkundigen den Weg zum Gerät zeigt.

„Der Standort am Feuerwehrhaus war uns wichtig, da die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hier im Ernstfall schnellen Zugriff auf das Gerät haben. Auch für die Vagener Bevölkerung ist der Defibrillator an dieser Stelle zentral gut zugängig. Gerade in Hinblick auf die Dorffestfeierlichkeiten und die vielen Veranstaltungen im Boschnhaus, sollte es hier einmal zu einem Ernstfall kommen“, sagte Rupert Meixner.

Er bedankte sich im Namen des Ortsbeirates bei Gemeindeoberhaupt Hans Schaberl für die gute Zusammenarbeit, „diese Anschaffung kann im Ernstfall Leben retten, das geht uns alle an“. Meixner weiß wovon er spricht, als Berufsfeuerwehrmann und ausgebildeter Rettungssanitäter kennt er solche Ernstfälle aus den Einsätzen.

Die regelmäßige Wartung und Inspektion der Defibrillatoren obliegt ab jetzt zentral der Gemeinde Feldkirchen-Westerham. Rupert Meixner möchte für alle Interessierten eine Schulung zum richtigen Umgang mit dem AED bei Herz-Kreislauf-Stillstand anbieten, natürlich erst nach den derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise.

Die Mitglieder des Vagener Ortsbeirates bedankten sich auch bei den Vagener Ortsvereinen - Wintersportverein Vagen, Sportverein Vagen, Musikkapelle, Faschingsgilde, Trachtenverein sowie Obst- und Gartenbauverein Vagen-Mittenkirchen- für deren finanzielle Unterstützung zur Anschaffung der AED`s.

Einen Dank zollte Meixner außerdem an Apotheker Matthias Schmid, der die Aktion ebenfalls finanziell unterstützte sowie der ortsansässigen Schreinerei Kunze. Aufgerüttelt durch den Vorbericht über den nicht mehr funktionstüchtigen ersten Defibrillator (wir berichteten) spendete die Firma daraufhin 300 Euro für die Neuanschaffung.

 

View the embedded image gallery online at:
https://vagen.de/oeffentliche-treffen.html#sigProId3f323c05f6

 

(Text/Fotos Wolf)

Kommentar (0) Aufrufe: 200

Ortsbeirat: Lieferservice / Einkaufshilfen für Vagen

Die COVID-19 Pandemie bestimmt unser Leben im Moment.
Alle müssen sich an die Ausgangsbeschränkungen halten.
Vor allem alte und kranke Menschen sollen möglichst den Kontakt zu anderen Personen meiden.
Dies führt dazu, dass viele auch und v.a. auf Hilfen beim Einkauf angewiesen sind.
Hier in Vagen und in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham gibt es einige Hilfsangebote.

So bieten beide Geschäfte in Vagen einen Lieferservice an:


Edeka Baumann

Tel 08062-7298488, FAX 08062-7298489

 

Bäckerei Steingraber:

Tel 08062-1233 oder info@hofbaeckerei-steingraber.de
Bestellungen am Vortag bis 16 Uhr, Lieferung am nächsten Tag ab 8 Uhr (Dienstag – Samstag)

 

Daneben gibt es noch folgende Angebote:

Nachbarschaftshilfe Feldkirchen-Westerham

Wenn Sie diesen Service benötigen, und Sie müssen dafür nicht Mitglied der ökum. Nachbarschaftshilfe sein, wenden Sie sich bitte ab Montag, 23.03.2020 in der Zeit von 9 – 13 Uhr an die Tel.-Nr. 08063/9703-401 oder kontaktieren Sie uns per Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

 

Gärtnerei Baumeister

Die Gärtnerei ist auch geschlossen, bietet aber einen Lieferservice an.
Kontakt:
Tel 08063-345 oder per Mail info@gaertnerei-baumeister.de
Eine Bestellliste finden Sie im Internet unter www.gaertnerei-baumeister.de

Pizzeria Castel del Monte

Das Lokal ist bis auf weiteres geschlossen, aber der Abholservice ist zu folgenden Zeiten für Sie da!
11:30 Uhr ~ 14:00 Uhr und 17:30 Uhr ~ 23:00 Uhr, Samstags 17:30 Uhr ~ 23:00 Uhr
Dienstag Ruhetag
Bestellungen zum Abholen, unter 08062 / 9158

 

Wir hoffen Ihnen damit ein bisschen helfen zu können.
Kommen Sie gut durch diese Krise

Ihr Ortsbeirat Vagen

Kommentar (0) Aufrufe: 220

Aktuelles vom Ortsbeirat Januar 2020

Liebe Vagener,
der Ortsbeirat möchte Sie über seine aktuellen Aktionen und Vorhaben auf dem Laufenden halten:Logo Ortsbeirat Vagen 2016

1. Verkehrsberuhigung

Mitte Dezember wurden von den Plenumssprechern Hubert Steffl und Rupert Meixner die Unterschriftenlisten für die Errichtung einer Ampelanlage an den 1. Bürgermeister Hans Schaberl übergeben. Dieser Antrag auf Errichtung eines Zebrastreifens mit Lichtanlage im Bereich Steingraber/Kolb; RO 13 wurde von der Gemeinde an das Landratsamt Rosenheim eingereicht. Vom Landratsamt kam nun die Information, dass ein Anhörungsverfahren bei den weiteren Fachbehörden durchgeführt wird und danach eine Stellungnahme seitens des Landratsamtes erfolgen wird.

2. Carsharing

Beim Ortsbeirat Vagen wurde nach Möglichkeiten des Carsharings hier bei uns im Ort angefragt. Dazu fand im Dezember ein erstes Treffen im Rahmen des Gesamtmobilitätskonzepts „Innerörtliche Mobilität“ in Feldkirchen statt. Es sollen nun unterschiedliche Angebote des Carsharings angeschaut und verglichen werden. Letzte Woche konnte sich der Ortsbeirat vor Ort in Holzkirchen ein Bild machen. Dort bietet die Gemeinde Ihren Bürgern zusammen mit der Firma E-Wald ein E-Auto der Marke Nissan zur Miete auf Stunden-, Tages- bzw. Wochenbasis an. Das Auto steht an einer Ladesäule in der Nähe des Rathauses und kann mittels einer App über das Smartphone gebucht werden. Nach der Nutzung wird das Auto wieder an dieser Ladesäule angeschlossen und steht dann wieder für einen neuen Mieter zur Verfügung. Zusätzlich zu den Bürgern der Gemeinde wird der Wagen von den Mitarbeitern der Gemeinde im Sinne einer Erweiterung des gemeindeeigenen Fahrzeugpools genutzt. Die Erfahrungen in Holzkirchen mit diesem Carsharing Modell sind sehr positiv und könnte so durchaus auch in anderen Gemeinden implementiert werden.

3.Nikolaus an der Wallner Alm

Wie in jedem Jahr überraschte der Nikolaus die Vagener Kinder auf der Wallner Alm mit einer Geschichte, Lieder singen und einem Nikolausgeschenk. Dr. Monika Strobelt, Sprecherin Dörfliches Leben und Jorun Cramer vom Ortsbeirat schenkten danach Kinderpunsch und Glühwein aus.

Der Ortsbeirat dankt dem Nikolaus und seinem Helfer sowie Lisi Baumann von „Nah und Gut“ in Vagen, die wie jedes Jahr dafür gesorgt hat, dass die Sackerl zu einem günstigen Preis gefüllt werden konnten, sowie Harro Colshorn von der Bioland Gärtnerei für die Apfelspende.

Mit freundlichen Grüßen


Hubert Steffl
Plenumssprecher

Kommentar (0) Aufrufe: 218

Ortsräte der Gemeinde: Pflanz-Aktion auf den Weg gebracht

Feldkirchen-Westerham – Pro Ortsteil ein neuer Baum In diesem Herbst haben sich die Ortsräte der Gemeinde Feldkirchen-Westerham zu einer gemeindeweit gleichzeitigen Baumpflanz-Aktion entschlossen: In den einzelnen Ortsteilen sind nun Wallnussbäume, Baumhasel und Eichen gepflanzt worden.

Pro Ortsteil ein neuer Baum

In Feldkirchen wurde eine Ersatzpflanzung zwischen Schule und Sportzentrum vorgenommen. In Feldolling und in Vagen haben die Ortsräte Einzelbaumpflanzung, jeweils an Spielplätzen bei der Dreschflegelhalle beziehungsweise in der Vagener Au auf den Weg gebracht. In Höhenrain steht jetzt ein neuer Baum von Thal kommend, am Ortseingang links, auf Höhe des Sportplatzes und in Westerham beim Kinder- und Bürgerhaus vor der Fahrradunterstelle.

Die Aktion wurde von der Gemeindeverwaltung von Feldkirchen-Westerham begleitet, die Mitarbeiter des Bauhofs haben die Bäume nun gepflanzt. Und? Soll so eine Baumaktion seitens der Ortsräte erneut folgen? „Mal schauen, ich denke, wir überlegen uns etwas Neues“, sagt Adi Tutsch.

Seit 20 Jahren gibt es nach und nach im Gemeindegebiet aus der Bürgerschaft gewählte „Ortsräte“. Im Wesentlichen kümmern sich diese ehrenamtlich engagierte Bürger in „ihren“ Gemeindeteilen, das sind die Ortsteile Feldkirchen, Feldolling, Vagen, Höhenrain und Westerham um ortsspezifische Fragen.

Seit acht Jahren treffen sich die Räte-Sprecher zum Austausch ihrer Aktivitäten und suchen gemeinsam nach Lösungen in ihren Wohnquartieren, die sie dann an die Gemeinde und dem Gemeinderat weiterleiten. Hierzu wird seitens der Gemeindeverwaltung von Feldkirchen-Westerham unter anderem zweimal jährlich eine Ortsratssitzung einberufen.

Trafen sich am Bauhof (von links): Oscar Knapp (Ortstrat Feldolling), Stefan Berthold und Georg Müller (Angestellte der Gemeinde), Walter Engl (Ortsrat Feldkirchen), Karol Wozak (Angestellter der Gemeinde), Hubert Steffl (Ortsrat Vagen), Uta Raß (Ortsrat Höhenrain), Bürgermeister Hans Schaberl und Adi Tutsch (Ortsrat Westerham).

OVB: Text/Bild Tutsch

 

 

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 172

Ortsbeirat: "Ausser Betrieb" - Defibrillator musste deinstalliert werden

200118 Defi Abbau01a„Vorübergehend außer Betrieb“ – Defibrillator hängt mit leerer Batterie an der Wand - Aufgrund mangelnder sicherheitstechnischer Kontrolle darf der Vagener Defibrillator nicht mehr verwendet werden

Im Jahr 2015 konnte durch den Ortsbeirat (OB) Vagen unter der damaligen Leitung von Brita Ulitz ein Automatisierter-Externer-Defibrillator (AED) in der Vagener Raiffeisenbankfiliale installiert werden.

Dieses durch Spenden finanzierte Gerät darf aufgrund fehlender sicherheitstechnischer Kontrollen (STK) laut Medizinproduktegesetz (MPG) nicht mehr verwendet werden.

Rupert Meixner, stellvertretender Plenumssprecher des Vagener Ortsbeirates und Berufsfeuerwehrmann mit Ausbildung zum Notfallsanitäter, demontierte das Gerät ordnungsgemäß und legte den jetzigen Standort bis auf Weiteres still.

Die Mitglieder des Vagener OB suchen bereits nach neuen und vor allem schnellen Lösungswegen zur Anschaffung und Installation zweier AED`s. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind laut Statistischem Bundesamt immer noch die häufigste Todesursache in Deutschland. Um im Falle eines Herz-Kreislauf-Stillstandes die Überlebenschance des Patienten zu erhöhen, ist mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung zu beginnen. In den neuesten Reanimationsrichtlinien aus dem Jahr 2015 des Deutschen Rates für Wiederbelebung (GRC) wird unter anderem auch eine Stromtherapie mit Nachdruck empfohlen. Dies geschieht in der Regel durch sogenannte Automatisierte-Externe-Defibrillatoren (AED).

Der Vagener OB hat sich nun bereits über zwei mögliche neue Standorte beraten. „Mit der Faganahalle steht ein hochfrequentiertes Gebäude in unserer Gemeinde. Diese Einrichtung wird im Schnitt von cirka 500 Personen wöchentlich genutzt. Mit Konzerten, Theater, Faschingsbällen oder dem wöchentlichen Training der Sportvereine ist die Faganahalle immer gut besucht. Hier sollte ein AED an der Außenwand der Faganahalle installiert und unterhalten werden.

Als zweiten möglichen Installationsstandort ziehen wir das `Waaghäusel` gegenüber des Vagener Feuerwehrhauses in Betracht. So hätten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im Ernstfall einen schnellen Zugriff, aber auch für die Vagener Bevölkerung ist der Defibrillator dort gut zugängig. Mit den Dorffestfeierlichkeiten und den Veranstaltungen im Boschnhaus ist auch dieser Standort definitiv zu begrüßen. Die beiden vorgeschlagenen Bereiche stellen zwei neuralgisch hochfrequentierte Punkte in unserer Ortschaft dar“, so Rupert Meixner im Namen des Ortsbeirates.

Da der Vagener OB über keinerlei finanzielle Mittel verfügt, wird auch über adäquate Lösungen zur Anschaffung der beiden AED`s nachgedacht. Ein Antrag des Ortsbeirates wurde bereits im Oktober 2019 an die Gemeinde Feldkirchen-Westerham eingereicht. „Darüber hinaus hat der OB die mündliche Zusage von sechs Vagener Vereinen -Winterspotverein Vagen (WSV), Sportverein Vagen (SV), Musikkapelle, Faschingsgilde Vagen, Trachtenverein und Obst- und Gartenbauverein Vagen-Mittenkirchen (OGV)- sich mit je 250 Euro finanziell an der Beschaffung zu beteiligen“, so der stellvertretende Plenumssprecher.

Nach Aussage Meixner`s ist dann nach der erfolgten Installation der Geräte „eine regelmäßige Überprüfung in Wartungsintervallen unbedingt notwendig“.

 

View the embedded image gallery online at:
https://vagen.de/oeffentliche-treffen.html#sigProId458eb24961

 

(Text/Fotos Wolf)

Kommentar (0) Aufrufe: 274

Ortsbeirat: Unterschriftenlisten an Bürgermeister übergeben

191209 Ortsbeirat Bürgermeister01a„Es muss etwas getan werden“ – Unterschriftenlisten des Vagener Ortsbeirates zur Durchsetzung einer Ampelanlage wurden der Gemeinde Feldkirchen-Westerham übergeben

Die Unterschriftenlisten des Vagener Ortsbeirates zur Einrichtung einer Bedarfsampelanlage über die RO 13 im Vagener Ortsbereich (wir berichteten) wurden jüngst durch Plenumssprecher Hubert Steffl und dessen Stellvertreter Rupert Meixner an den 1. Bürgermeister der Gemeinde Feldkirchen-Westerham Hans Schaberl übergeben.

Ortsbeirat und Gemeindeoberhaupt sind sich einig, dass an dieser Kreuzung etwas für die Sicherheit der Fußgänger getan werden muss.

Der Antrag wird im nächsten Schritt an das Rosenheimer Landratsamt weitergeleitet.

 

 

(Text/Foto Wolf)

Kommentar (0) Aufrufe: 307

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de