Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Ortsbeirat: Größere Verkehrsspiegel für mehr Sicherheit vor Ort

200907 OB Verkehrsspie01aGrößere Verkehrsspiegel für mehr Sicherheit und neue Wegerl für die Schüler - Neues vom Ortsbeirat Vagen

Ein offenes Ohr hat der Vagener Ortsbeirat für die Bevölkerung immer, gerade auch wenn es um die Verkehrssicherheit und die Schulwegerl im Ort geht. Werden dem Ortsbeirat neue Ideen vorgebracht, so wird gemeinsam mit der Gemeinde Feldkirchen-Westerham nach Lösungsansätzen und der geeigneten Umsetzung gesucht.

So freute es Hubert Steffl - Plenumssprecher des Vagener Ortsbeirates- umso mehr, dass vor einiger Zeit gleich an zwei Gefahrpunkten neue, größere Verkehrsspiegel durch die Gemeinde montiert wurden. „Diese größeren Sicherheitsspiegel sind eine enorme Hilfe für alle Verkehrsteilnehmer und bringen ein Stück weit mehr Verkehrssicherheit für den Ort“, so Steffl.

Ein neuer Spiegel wurde im Kurvenbereich der Friedhofstraße gegenüber der Vagener Kirche installiert, um so für den Verkehrsteilnehmer die Sicht und das Einbiegen in die vorfahrtberechtigte Kreisstraße RO13 zu vereinfachen.

Der andere neue und größere Sicherheitsspiegel befindet sich an der Grundschule, Kreuzung Mittenkirchener Straße zur Abzweigung in die Wilhelm-Leibl-Straße.

Des Weiteren wurden auf Anregung aus der Vagener Bevölkerung gleich zwei Vorschläge für die Erschließung sicherer Gehwege an den Ortsbeirat herangetragen. Zum einen soll ein Fußweg vom Jallaisweg zur Grundschule hinter der Einzäunung des Schulhofes als natürlicher Kiesweg entstehen, um so den Schülern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen. Hierzu fand bereits eine Ortsbegehung mit den Vertretern der Gemeinde Feldkirchen-Westerham Andreas Hanrieder (Technischer Hochbau) und Natascha Mencke (Technische Bauverwaltung-Tiefbau) statt.

Zum anderen soll der Gehsteig von den Parkplätzen am Vagener Friedhof bis zur Kreuzung Poschenweg ebenfalls als natürlicher Kiesweg verlängert werden. „Von Dr. Diana Hartmann und Martin Schechner wurden die Ideen an den Ortsbeirat herangetragen und die Kommune wird wohl noch in diesem Jahr mit den nötigen Planungen und Arbeiten beginnen“, so der Plenumssprecher.

„Ein Dank an unsere Gemeinde für die gute Zusammenarbeit, die Montage der Verkehrsspiegel und die in Aussichtstellung der neuen Fußwegerl sollte an dieser Stelle nicht fehlen“, erklärte Hubert Steffl abschließend erfreut.

 

View the embedded image gallery online at:
https://vagen.de/oeffentliche-treffen.html#sigProIdedb4c4bdf2

 

(Text/Fotos Wolf)

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 78

Dorfgemeinschaft: Zwei neue Defibrillatoren für`s Dorf

200520 Defi01aZwei neue Defibrillatoren für Vagen – An Faganahalle und Feuerwehrhaus hängen nun die elektronischen Lebensretter – Ortsbeirat dankt der Gemeinde Feldkirchen-Westerham für die Zusammenarbeit

Auf Initiative des Vagener Ortsbeirates und in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, darunter Andreas Hanrieder (Technische Bauverwaltung) und Holger Dietl (Hausmeister-Gemeindlicher Bauhof), konnten zwei neue Defibrillatoren für die Vagener Dorfgemeinschaft angeschafft werden.

Die beiden Automatisierten-Externen-Defibrillatoren (AED) wurden nun durch die Gemeinde an den neuen Standorten installiert. Plenumssprecher Hubert Steffl und sein Stellvertreter Rupert Meixner trafen sich gemeinsam mit Bürgermeister Hans Schaberl zur Begutachtung eines der neuen Geräte an der Faganahalle.

Direkt am Eingang der Turn- und Gemeinschaftshalle ist der AED gut sichtbar in einem witterungsbeständigen Aufbewahrungskasten angebracht.

Das zweite Notfall-Gerät wurde an der Nordseite des Vagener Feuerwehrhauses, ebenfalls in einem eigenen Aufbewahrungskasten, befestigt.

An der Feuerwehreinfahrtzone und der Einfahrt zur Faganahalle wurde je ein Hinweisschild gut sichtbar angebracht, welches auch Ortsunkundigen den Weg zum Gerät zeigt.

„Der Standort am Feuerwehrhaus war uns wichtig, da die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hier im Ernstfall schnellen Zugriff auf das Gerät haben. Auch für die Vagener Bevölkerung ist der Defibrillator an dieser Stelle zentral gut zugängig. Gerade in Hinblick auf die Dorffestfeierlichkeiten und die vielen Veranstaltungen im Boschnhaus, sollte es hier einmal zu einem Ernstfall kommen“, sagte Rupert Meixner.

Er bedankte sich im Namen des Ortsbeirates bei Gemeindeoberhaupt Hans Schaberl für die gute Zusammenarbeit, „diese Anschaffung kann im Ernstfall Leben retten, das geht uns alle an“. Meixner weiß wovon er spricht, als Berufsfeuerwehrmann und ausgebildeter Rettungssanitäter kennt er solche Ernstfälle aus den Einsätzen.

Die regelmäßige Wartung und Inspektion der Defibrillatoren obliegt ab jetzt zentral der Gemeinde Feldkirchen-Westerham. Rupert Meixner möchte für alle Interessierten eine Schulung zum richtigen Umgang mit dem AED bei Herz-Kreislauf-Stillstand anbieten, natürlich erst nach den derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise.

Die Mitglieder des Vagener Ortsbeirates bedankten sich auch bei den Vagener Ortsvereinen - Wintersportverein Vagen, Sportverein Vagen, Musikkapelle, Faschingsgilde, Trachtenverein sowie Obst- und Gartenbauverein Vagen-Mittenkirchen- für deren finanzielle Unterstützung zur Anschaffung der AED`s.

Einen Dank zollte Meixner außerdem an Apotheker Matthias Schmid, der die Aktion ebenfalls finanziell unterstützte sowie der ortsansässigen Schreinerei Kunze. Aufgerüttelt durch den Vorbericht über den nicht mehr funktionstüchtigen ersten Defibrillator (wir berichteten) spendete die Firma daraufhin 300 Euro für die Neuanschaffung.

 

View the embedded image gallery online at:
https://vagen.de/oeffentliche-treffen.html#sigProId3f323c05f6

 

(Text/Fotos Wolf)

Kommentar (0) Aufrufe: 481

Ortsbeirat: Lieferservice / Einkaufshilfen für Vagen

Die COVID-19 Pandemie bestimmt unser Leben im Moment.
Alle müssen sich an die Ausgangsbeschränkungen halten.
Vor allem alte und kranke Menschen sollen möglichst den Kontakt zu anderen Personen meiden.
Dies führt dazu, dass viele auch und v.a. auf Hilfen beim Einkauf angewiesen sind.
Hier in Vagen und in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham gibt es einige Hilfsangebote.

So bieten beide Geschäfte in Vagen einen Lieferservice an:


Edeka Baumann

Tel 08062-7298488, FAX 08062-7298489

 

Bäckerei Steingraber:

Tel 08062-1233 oder info@hofbaeckerei-steingraber.de
Bestellungen am Vortag bis 16 Uhr, Lieferung am nächsten Tag ab 8 Uhr (Dienstag – Samstag)

 

Daneben gibt es noch folgende Angebote:

Nachbarschaftshilfe Feldkirchen-Westerham

Wenn Sie diesen Service benötigen, und Sie müssen dafür nicht Mitglied der ökum. Nachbarschaftshilfe sein, wenden Sie sich bitte ab Montag, 23.03.2020 in der Zeit von 9 – 13 Uhr an die Tel.-Nr. 08063/9703-401 oder kontaktieren Sie uns per Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de

 

Gärtnerei Baumeister

Die Gärtnerei ist auch geschlossen, bietet aber einen Lieferservice an.
Kontakt:
Tel 08063-345 oder per Mail info@gaertnerei-baumeister.de
Eine Bestellliste finden Sie im Internet unter www.gaertnerei-baumeister.de

Pizzeria Castel del Monte

Das Lokal ist bis auf weiteres geschlossen, aber der Abholservice ist zu folgenden Zeiten für Sie da!
11:30 Uhr ~ 14:00 Uhr und 17:30 Uhr ~ 23:00 Uhr, Samstags 17:30 Uhr ~ 23:00 Uhr
Dienstag Ruhetag
Bestellungen zum Abholen, unter 08062 / 9158

 

Wir hoffen Ihnen damit ein bisschen helfen zu können.
Kommen Sie gut durch diese Krise

Ihr Ortsbeirat Vagen

Kommentar (0) Aufrufe: 372

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de