Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Ein Ort voller Wunder - Kirchwald

221105 Charausflug Vagen 00aNach langer Pause konnte der Vagener Kirchenchor in diesem Jahr endlich wieder einen Chorausflug machen. Er führte die Mitglieder Anfang November an einen ganz besonderes Ort - zur Wallfahrtskirche “Mariä Heimsuchung” nach Kirchwald bei Nussdorf am Inn. Nach einer halbstündigen Wanderung gelangte die Gruppe zu dem im Bergwald unterhalb des Heubergs gelegenen Wallfahrtsort. Dort angekommen wurde sie bereits von Dr. Elisabeth Weinberger und Michaela Fimkäs erwartet. Die beiden Frauen hatten zusammen unter dem Motto "Maria hat geholfen" die Ausstellung zur im Sommer 2022 stattgefundenen 300 Jahrfeier der Kirchenweihe konzipiert. Sie waren extra gekommen um dem Chor die Geschichte der Wallfahrtskirche und des Ortes näherzubringen. Insbesondere ein Mirakelbuch, das mittlerweile in der Bayerischen Staatsbibliothek aufbewahrt wird, und die vielen Votivtafeln erzählen von den Wundern von Kirchwald.

Anlässlich des Weihejubiläums wurden Ambo und Volksaltar der Kirche vom einheimischen Glaskünstler Florian Lechner mit Glas und Holz neu gestaltet. Auch er ließ es sich nicht nehmen seine Glaskunst den Vagener Chorleuten persönlich näher zu bringen. Besonders die Stimmung, die entsteht wenn das Licht morgens durch die Kirchenfenster hereinfällt und nun durch das Glas im Altar gebrochen wird, konnte er den Gästen anhand eines Bildes anschaulich näherbringen. Natürlich gab der Chor zwischen den Vorträgen in der Wallfahrtskirche auch ein paar Lieder zum besten und ging in seinen Liedtexten auch nochmal auf das Thema "Licht" ein.

Zum Schluß begrüßte auch der "Hausherr" und Eremit von Kirchwald, Bruder Damian, die Gäste aus Vagen und erzählte den Anwesenden von seinem Leben und Wirken in Kirchwald. Später durften die Chorleute auch noch kurz seine neben der Kirche liegende Klause besuchen, die in früheren Jahrhunderten auch als Schule für Nußdorf Bedeutung hatte.

Bevor es wieder dunkel wurde hieß es für den Kirchenchor leider schon wieder Abschied nehmen. Wieder unten in Nussdorf angekommen stärkten sich alle noch bei einem gemeinsamen Abendessen bevor es wieder zurück ins heimische Mangfalltal ging.

Text: Alexandra Url
Fotos: Rainer Kraus und Alexandra Url

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de