Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Ortsbeirat: Ein Blick auf den "Bajuwaren-Hof"

200404 Bajuwarenhof01aMit positiver Ökobilanz und regionaler Vermarktung der Hofprodukte punkten – Ein „klimageschützter“ Blick auf den Vagener Biobauernhof – Mit der Erzeugung von einer Million Kilowatt klimaneutralen Stromes setzt der „Bajuwaren-Hof“ auch in Sachen Klimaschutz ein Zeichen

Vor den Toren Vagens liegt der „Bajuwaren-Hof“ von Familie Steffl, welcher vor nunmehr 20 Jahren erbaut wurde.

Durch eine idyllische Lindenallee führt der Weg vorbei an den Weideflächen direkt bis zum Hofgelände und dem Familienanwesen. Um die 40 dort beheimateten Milchkühe können nun im Frühling endlich wieder mit ihren Kälbern artgerecht in den Weideareals rund um den Hof grasen. Man spürt förmlich die neugewonnene Zufriedenheit der Tiere, wenn sie die ersten warmen Sonnenstrahlen im Freien genießen.

Landwirt Dominik Steffl führt nun bereits seit einigen Jahren den, von seinem Vater Hubert Steffl -Plenumssprecher des Ortsbeirates Vagen- übernommenen Hof. Besonderen Wert legt der junge Landwirt dabei auf die Einhaltung der strengen Richtlinien des biologisch-dynamischen Landbaus. Als Landwirtschaftsmeister im ökologischen Landbau bewirtschaftet er die Anbauflächen daher konsequent nach modernen und naturverträglichen Methoden. Die einheimischen Produkte wie etwa Fleisch, Wurst, Milch und Käse, aber auch Getreide und Kartoffeln werden von Handwerksbetrieben in der Region fachgerecht weiterverarbeitet.

In enger Zusammenarbeit mit Bruder Florian Steffl, der seit Anfang 2013 die ortsansässige Vagener Biobäckerei „Steingraber“ von Vater Hubert übernommen hat, werden die regionalen Produkte für die Bevölkerung vor Ort vermarktet.

„Die Lebensqualität für Mensch und Tier ist mir wichtig“, sagt Familienoberhaupt Hubert Steffl. „Unsere kleinstrukturierte Versorgungsstruktur vor Ort muss unbedingt erhalten werden, dies wird auch für die Zukunft immer wichtiger. Sei es der einheimische Landwirt, der Handwerker, der Hausarzt vor Ort oder der Einzelhandel“, so der Plenumssprecher.

Auch die Ökobilanz des „Bajuwaren-Hofes“ kann in Hinblick auf Klimaschutz und alternative Energiekonzepte positiv überzeugen, da in den zurückliegenden 20 Jahren der Wärmebedarf ausschließlich durch eine klimaneutrale und größtenteils emissionsfreie Hackschnitzel-Heizanlage (Hackschnitzel sind ein erneuerbarer und biogener Brennstoff) gedeckt wurde.

Nahm die Zahl der privaten Photovoltaikanlagen-Betreiber in den letzten Jahren immer mehr zu, war die vor 12 Jahren auf dem Dach des Hofes großflächig installierte Anlage damals mit eine der Ersten in Vagen. Heuer lieferte die Photovoltaikanlage des Bajuwaren-Hofes Anfang des Jahres bereits über eine Million Kilowattstunden an Strom, dies entspricht etwa dem Jahresverbrauch von durchschnittlich 250 Privathaushalten. „Unsere Anlage hat insgesamt eine Leistung von 100 kW und liefert je nach Sonnenstunden etwa 9000 Kilowatt Strom pro Jahr und wird ins Stromnetz Vagen eingespeist. Das Ziel war immer, den Hof möglichst autark mit Wasser, Strom und Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen zu versorgen. Die Einspeisung in das Stromnetz läuft 20 Jahre, anschließend wird die Energie möglichst auf dem Betrieb eingesetzt“, berichtet der Plenumssprecher über die privaten Ideen und Umsetzungen in Sachen Klimaschutz und erneuerbarer Energiequellen.

 

 

(Text Wolf/Interview mit Hubert Steffl/Foto-Startbild Wolf/Galerie mit freundlicher Genehmigung von Lars Pape)

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de