Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Auf musikalischer Weltreise mit Clarimotion

200307 Clarimotion 2aFür einen glanzvollen Schlussakkord der Reihe „Musik im Boschnhaus“ in Vagen sorgte am Samstag, 7. März, das Klarinetten-Ensemble ClariMotion. Die fünf Klarinettisten begeisterten das Publikum mit einem anspruchsvollen Programm von Klassik über Swing bis Pop. Unter der musikalischen Leitung von Reinhard Hausner bewiesen Brigitte Hafner (1. Klarinettistin), Hans Eham, Andreas Kirchberger und Lukas Scheurer ihre Virtuosität und Vielseitigkeit. Für die überaus unterhaltsame Moderation sorgte Prof. Dr. Markus Eham. Der gebürtige Vagener stimmte als Musikgelehrter nicht nur kenntnisreich auf die einzelnen Stücke ein, sondern garnierte dies zur Freude des Publikums mit zahlreichen Anekdoten aus dem Dorfleben – früher wie heute.

Der erste Teil des Clarimotion-Konzertes spannte einen grenzüberschreitenden europaweiten Bogen durch die klassische Musik und berührte die Zuhörer mit besinnlichen Melodien wie einem Adagio von Wolfgang Amadeus Mozart. Mit den schönsten Stücken aus Georges Bizets Carmen wurde das Publikum zumindest musikalisch in die „erotische Gefahrenzone“ entführt, so Moderator Prof. Dr. Markus Eham. Auch die ungarischen Tänze von Johannes Brahms oder der Marsch aus Sergei Prokofjews Oper „Die Liebe zu den drei Orangen“ weckten Erinnerungen an bekannte und beliebte Melodien.

Nach der Pause ging es dann ebenso beschwingt wie international weiter. Mit Irving Berlins „Puttin´on the Ritz“ oder W. C. Handys „St. Louis Blues“ riss das Ensemble sein Publikum mit swingenden Rhythmen mit. Von George Gershwin folgten noch „Liza“ und der Frank Sinatra-Klassiker „Somebody loves me“. Das rundum gelungene Konzert endete mit einem temperamentvollen Gruß an die Brexit-willigen Briten. Mit „Honeypie“ (Süßer Schatz) schickte Clarimotion schließlich noch eine musikalische Liebeserklärung der Beatles über den Kanal.

Prof. Dr. Markus Eham verwies in seiner abschließenden Moderation auf die Bedeutung der Musik als „Lebensmittel“. Die Songs berührten Menschen unterschiedlichen Alters, Hautfarbe und Herkunft. „Teilen wir das Leben, leben wir in der Gegenwart, farbig und intensiv und lasst uns nichts vertagen. Die Musik hilft uns, unsere Sehnsüchte spielerisch auszuleben und das Jetzt zu genießen.“ Ob Clarimotion, Salonorchester Obermüller oder der Liedermacher Helmut Braun mit seinen Freunden – in diesem Sinne war die erste Veranstaltungsreihe von „Musik im Boschnhaus“ mit seinem vielfältigen Angebot an unterschiedlichsten Musikern und Repertoires eine schöne Gelegenheit, mit anderen Vagenern, aber auch musikalisch mit der Welt in Kontakt zu kommen.
(Text. S. Feldmeier; Foto: M. Campo)

 

200307 Clarimotion 1a 200307 Clarimotion 3a

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de