Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Burschenverein: Spendenübergabe an Kinderhospiz

200212 Burschen Spende Hospiz01aBefreundete Burschenvereine aus Mittenkirchen und Vagen spenden an das Zentrum Südostoberbayern Rosenheim – Spendenscheck aus dem Erlös des „Nikolausdienstes“ gemeinsam überreicht

Eine Gemeinschaftsaktion der Burschenvereine aus Mittenkirchen und Vagen ist der „Nikolausdienst“ im Advent, der bereits seit 2016 angeboten wird. „Die 26 ehrenamtlichen Nikoläuse, Kramperl und Engerl waren in den zwei Tagen um Nikolaus bei rund 70 Familien in den Ortschaften unterwegs“, so Organisatorin Claudia Engl. Die besuchten Familien spenden dafür einen freiwilligen Betrag, der von den beiden Burschenvereinen für gemeinnützige Zwecke verwendet wird.

Den Spendenscheck in Höhe von 1400 Euro übergaben nun jüngst der Vagener Burschenvorstand Simon Fischer, der zweite Kassier der Mittenkirchener Burschenschaft Thomas Binder (in Vertretung für Vorstand Kilian Reiß) gemeinsam mit Claudia Engl an das Zentrum Südostoberbayern und deren Zentrumsleitung Elisabeth Nützel. Diese zeigte sich sehr erfreut über die finanzielle Unterstützung.

Das ambulante Zentrum Südostoberbayern mit der Nachsorgeeinrichtung Bunter Kreis Rosenheim -Träger ist die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München- im Herzen Rosenheims, ist im Jahr 2018 aufgrund des wachsenden Bedarfs an Unterstützung und Betreuung von Familien mit schwersterkrankten Kindern und Jugendlichen rund um Rosenheim entstanden.

„Eure Spende sehe ich als ein nachträgliches Geschenk zum `Tag der Kinderhospizarbeit` am 10. Februar an“, dankte die Zentrumsleiterin. Im Gespräch erzählt Elisabeth Nützel über die tagtäglichen Aufgaben. „Wir kümmern uns um die betroffenen Familien, wenn ein Kind schwersterkrankt ist, wir begleiten sie in dieser schwierigen Zeit, manchmal auch bis über den Tod hinaus. Wir klären auf und stehen beratend zur Seite, betreiben viel Öffentlichkeitsarbeit, denn Kinderhospiz bedeutet nicht immer gleich, dass die betroffenen Kinder im Sterben liegen. Unsere Mitarbeiter fangen die Familien auf, helfen vor Ort im Alltag. Hospiz heißt Herberge und wir bieten den betroffenen Familien dafür den Rahmen, um sie zu begleiten. Wir betreuen aber auch Kinder, bei denen ein Elternteil schwer erkrankt ist oder ein Geschwisterkind“.

In dem ambulanten Kinderhospiz in Rosenheim arbeiten Fachpersonal und ehrenamtliche Helfer Hand in Hand. Themenschwerpunkte sind unter anderem die sozialmedizinische Nachsorge, familienbegleitender Kinderhospizdienst, Angehörigenberatung und der Krisendienst RUF24. Das große Einzugsgebiet umfasst die Stadt Rosenheim und die Landkreise Rosenheim, Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein.

„Die Familien sollen sich nicht scheuen, unsere Einrichtung aufzusuchen. Für unsere weitere Arbeit sind Spenden natürlich immer wichtig“, zeigte sich Elisabeth Nützel abschließend dankbar.

 

 

(Text/Foto Wolf)

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de