Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Ortsbeirat: Versammlung und Neuwahl des Plenumssprechers

190606 OB Neuwahl01aHubert Steffl leitet als neuer Plenumssprecher in den kommenden zwei Jahren den Vagener Ortsbeirat – Blumen und Dankesworte für Brita Ulitz und deren 18jähriges ehrenamtliches Engagement als scheidende Plenumssprecherin

Die Wahl eines neuen Plenumssprechers und zwei Stellvertretern für den Vagener Ortsbeirat und ein Einblick in die vielfältigen Aufgaben der dortigen Arbeitskreise (AK) standen jüngst im Fokus der gutbesuchten abendlichen Versammlung im Gasthaus Schäffler.

Plenumssprecherin Brita Ulitz legte auf eigenen Wunsch ihr langjähriges Ehrenamt (wir berichteten) als Plenumssprecherin nieder, um „den Weg frei zu machen für Jüngere, die aktiv die Zukunft des Ortes mitgestalten wollen“.

Großen Dank für ihre geleistete Arbeit und die vielen ehrenamtlichen Stunden mit den Arbeitskreisen und der Gemeinde zollten ihr Martin Oswald, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Feldkirchen-Westerham und Franz Köll senior im Namen der Mitglieder des Vagener Ortsbeirats. „Ein solch langes Ehrenamt ist nicht selbstverständlich, sie haben sich nicht entmutigen lassen, Demokratie ist eben nichts für Feiglinge“ so Oswald.

Gerührt und emotional dankte Ulitz ihren OB-Mitgliedern und besonders ihrem Mann Peter, der sie die vielen Jahre immer unterstützte. „Es ist viel erreicht worden, denn die Kraft zur Umsetzung liegt in der Zusammenarbeit der Gemeinschaft“, so ihr Fazit.

Einen Einblick in die abwechslungsreichen Aufgaben des Ortsbeirates bekamen die Versammlungsteilnehmer gleich zu Beginn der informativen Veranstaltung. Für den „AK-Dörfliches Leben“ sprach Jorun Cramer und zeigte an verschiedenen Beispielen auf, was der Ortsbeirat ins Leben gerufen hat. So etwa den lebendigen Adventskalender, Nikolausbesuch auf der Wallner Alm, die Computersprechstunde im Boschnhaus oder die Jubiläumsveranstaltung zur 30jährigen Dorferneuerung und 15 Jahre Ortsbeirat (wir berichteten).

Christian Wiesböck stellte den „AK-Bauen und Siedeln“ vor. Hier erwähnte er unter anderem die Querungshilfe an der Adalbert-Stifter-Straße als Übergang für die Schüler, den Hochwasserschutz an Kotbach und Goldbach, Stellungnahmen bei Bauanträgen und Bebauungsplänen oder Informationsabende zur Energieberatung und energetischen Gebäudesanierung.

Auch der „AK-Landwirtschaft und Gewerbe“ unter Gemeinderat Klaus Anderl blickte auf viele positive Veränderungen im Ort. So wurden Hundetoiletten installiert (wir berichteten), die Grüngut-Aktion der Burschen (wir berichteten) initiiert oder der Kinderspielplatz in der Vagener Au gebaut, um nur einige Beispiele zu nennen. „Ich bin seit der Dorferneuerung dabei und sehe mich als Bindeglied zwischen der Gemeinde und dem Ort. Unser Dorf muss so erhalten bleiben, denn wir haben das schönste Platzerl auf Erden“, so das Gemeinderatsmitglied.

Über die Aktivitäten des „AK-Jugend“ berichtete Brita Ulitz, stellvertretend für AK-Sprecherin Tina Hirsch-Krol. Hier wurden unter anderem Sicherheitswesten für Schüler gespendet, die Schulwegsicherheit verbessert und die Gehsteigsanierung an der Adalbert-Stifter-Straße vorangebracht.

Brita Ulitz informierte auch über ihre Arbeit als "Plenumssprecherin". Viele Aufgaben galt es umzusetzen, so wurde ein Defibrillator installiert und die interessierte Bevölkerung mit dessen Umgang geschult (wir berichteten), der Antrag auf Tempo30 am Pfarrkindergarten läuft seit Jahren oder Geschwindigkeitsanzeigetafeln beantragt. „Seit 2015 wurde der Antrag in der Gemeinde gestellt, nun haben wir endlich zwei Anzeigetafeln installiert bekommen, es braucht aber noch mehr“, so Ulitz. Der Vortrag zum Datenschutz, die Anträge zur Verkehrsberuhigung im Ort, die Koordination der einzelnen Ak`s und der Ansprechpartner für die Gemeinde zu sein, sind als weitere Beispiele für die Arbeit des Plenumssprechers zu sehen.

Martin Oswald agierte danach als Wahlleiter. Per Handzeichen wurde Hubert Steffl für die kommenden zwei Jahre offiziell als Plenumssprecher gewählt. Jorun Cramer übernimmt auch weiterhin das Amt des Stellvertreters. Rupert Meixner wurde als neuer zweiter Stellvertreter durch die Versammlung bestätigt.

Hubert Steffl ergriff nach der Wahl das Wort, „ich sehe mich schon als einen Dinosaurier im Ort, Tendenzen der Spaltung brauchen wir nicht in Vagen. Unser Auftrag wird es ein, auf die Leute zu zugehen, die gesamte Ortsbevölkerung einzubinden, wenn es etwas zu verändern gibt. Das geht eben nur gemeinsam, ein vernünftiges Konzept braucht`s in die gleiche Richtung. Man muss Initiative zeigen, die Leute zusammenkommen lassen, um dann gemeinsam die Ideen umsetzen zu können“, so Steffl überzeugt. Ein Beifall aus der Versammlung und Glückwünsche für sein neues Ehrenamt schlossen sich an.

Einen Dankesapplaus bekam auch Franz Köll senior an diesem Abend von den Anwesenden, denn auch er legte sein Ehrenamt im Ortsbeirat nach vielen Jahren nieder.

 

 

(Text/Fotos Wolf)

 

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de