Goldbacherl

Der Goldbach, ursprünglich der „Mühlbach" war eine „Geldquelle" für die an ihm in früherer Zeit angesiedelten Gewerbebetriebe.
Wie Perlen an der Schnur reihten sich Mühle an Mühle seinen Lauf entlang auf.

Allein in Vagen wurden fünf Mühlen und eine Huf- und Hammerschmiede von ihm mit Energie versorgt.

Mitte des 18. Jahrhunderts wurden vom damaligen Hofmarksherrn und Schlossbesitzer Anton Vogt die Quellen gefasst und dem Goldbach sein heutiges begradigtes Bett gegeben.

Zur Wanderwegbeschreibung am Goldbach

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de