20. Jahrhundert

Während Vagen seinen landwirtschaftlich und kleingewerblich geprägten Dorfcharakter bewahrt, entsteht nach dem II. Weltkrieg unterhalb der Mangfallterrasse in unmittelbarer Nähe der regulierten Mangfall aufgrund des Bevölkerungszuwachses durch Heimatvertriebene und Flüchtlinge die Siedlung "Vagener Au".
Wenn auch in den letzten Jahren weitere landwirtschaftliche Betriebe aufgelassen wurden, ist der historische Ortskern im wesentlichen weiterhin von der Landwirtschaft und der Verflechtung mit kleineren bis mittleren Gewerbebetrieben geprägt.
Im Rahmen der Gemeindegebietsreform verliert Vagen seine Selbständigkeit und geht 1972 in der neuen Großgemeinde Feldkirchen-Westerham auf.

Dorfansicht Vagen
Dorfansicht Vagen

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de